Startseite

JTBD.de – die deutschsprachige Community für die Jobs to Be Done (JTBD)-Theorie

Verstehe endlich, was deine kunden brauchen

Jobs to Be Done-Anwender

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was du auf JTBD.de findest

  • Infos zur Jobs to Be Done-Theorie
  • Beispiele und Fallstudien
  • Blog-Artikel
  • Link zur Customer Progress Design-Methode

Online-Workshop: JTBD-Interview

Erlebe, wie man ein Jobs-to-be-Done-Interview durchführt und strukturiert auswertet.
17.11.2021, 09 Uhr – 12 Uhr, 99 € (zzgl. 19% MwSt.)

Vorteile der Jobs to be done - Denkweise

Innovationspotenzial sicher aufspüren

JTBD hilft dir herauszufinden, was Kunden brauchen, um Fortschritt im Leben zu machen und das Potenzial für neue Produkte zu entdecken. Somit bleibt der Erfolg von Innovationen nicht dem Zufall überlassen.

Bahnbrechende Angebote schaffen

Durch das Wissen, was Menschen brauchen, erreichst du Kunden, die bisher nicht fündig geworden sind, mit Angeboten, die für die Kategorie neuartig sind.

Kunden effektiver ansprechen

Mit Hilfe von JTBD lernst du den Kaufprozess aus Kundensicht zu verstehen. Das hilft dir, die Menschen an der richtigen Stelle "abzuholen" und ihnen den nächsten Schritt zu erleichtern.

Unternehmenszweck schärfen

Den Kunden-Job auf höchster Ebene zu verstehen, erlaubt dir, Kunden-Jobs zu deinem Nordstern zu machen, der eine langfristige Orientierung bietet.

So funktionierts

  1. Mit Hilfe von Kunden-Interviews herausfinden, welchen Fortschritt Menschen suchen und unter welchen Umständen. Gesucht werden:
    • Kunden-Jobs, Pains & Gains
    • Relevanter Kontext
    • Motivatoren und De-Motivatoren
  2. Ergebnisse zusammenfassen und Muster finden.
  3. Kunden-Jobs ableiten, bewerten, priorisieren und  adressieren.

jobs to be done werkzeuge

Es gibt verschiedene Werkzeuge bzw. Vorgehensweisen, um die JTBD-Theorie anzuwenden. Die von JTBD.de empfohlene Methode ist das Customer Progress Design

Klicke auf den Link um dich über unseren systematischen und ergebnisorientierten Ansatz zu informieren.

Reviews

Empfohlene beiträge

Artikel in Ideen- und Innovationsmagement

Bedürfnisforschung 2.0 mit dem Jobs to Be Done-Prinzip Jahrzehntelang haben Produktentwickler versucht, sich ein möglichst exaktes Bild von Kunden und ihren Bedürfnissen zu machen. Der Haken: Von menschlichen Charakteristiken lässt sich nicht einfach auf ihr Verhalten schließen. Doch es gibt eine Alternative. Meinen neuen Artikel gibt es ab sofort zum Download (gegen Gebühr).    

Read More »

Interview mit Ryan Garner von 11:FS

Am 12.11.20 hatte ich die Ehre über The Wheel of Progress, unser visueller JTBD Canvas, beim virtuellen London JTBD Meetup zu sprechen. Wie bin ich zu JTBD gekommen? Wie ist es zu diesem Werkzeug gekommen? Was kann man mit dem Canvas machen? Einen Link zum Interview gibt es auf Ryan Garners Blog.

Read More »

Stattys Shop-Video Wheel of Progress

Erklär-Video unseres Partners Stattys Shop zum The Wheel of Progress-Werkzeug. Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren

Read More »

Eating your own dog food

„Eat your own dog food“ ist ein Ausspruch, den ich oft während meiner Zeit bei der Microsoft Corp. gehört habe. Er erinnert daran, dass man konsequenterweise seine eigenen Produkte einsetzten soll. Das ist hilft einem nämlich die Stärken und Schwächen seiner Produkte besser kennen zu lernen. Auf eigenes Geschäft angewendet Ganz in diesem Sinne haben

Read More »

Mit Jobs to Be Done auf das Coronavirus reagieren

Das Coronavirus bedeutet für die meisten Unternehmen eine noch nie dagewesene Disruption ihres Geschäfts. Die Einschränkungen, die mit den legislatorischen Antworten auf das Virus einhergehen, bewirken, dass sich Unternehmen und ihre Kunden nicht mehr wie gewohnt verhalten. Heute ist noch nicht abzusehen, ob und wann die Lage sich wieder „normalisieren“ wird. Eventuell werden die Veränderungen

Read More »
Scroll to top