Funktionieren Schönheitswettbewerbe?

Der StartUp Funke ist ein regelmäßiges Format, welches StartUps aus der Region Mainz die Möglichkeit gibt, ihre Idee einem Publikum, bestehend aus StartUp-Interessierten, Fans, einer Jury und der Politik vorzustellen und einen Preis zu gewinnen. Es ist ein Wettbewerb bei dem eine Jury eine Vorabstimmung macht und das Publikum durch Lautstärke und Kartenabstimmung darüber entscheidet, welche Idee die Beste ist.

Die Ideen

Vier Geschäftsideen wurden vorgestellt: 1. einen aufgerundeten Betrag als „Nebenprodukt“ von Einkäufen anzusparen und automatisch zu investieren, 2. eine Möglichkeit, E-Mails in einfacher Form zu verschlüsseln und damit vor den Augen anderer zu schützen, 3. Konsumenten, die Möglichkeit geben, zu jeder Zeit und von jedem Ort aus eine Beratung vor dem Produktkauf zu bekommen und 4. eine App, die die Möglichkeit gibt, sich spontan zu einer Sportgruppe zusammenzuschließen.

Jobs to Be Done

Idee 1. Automatischer Aufbau eines Vermögens in kleinen Schritten, ohne selbst dafür etwas tun zu müssen

Idee 2. Sichere Versendung vertraulicher Informationen via E-Mail, die vor Betrug oder Verhaftung (z. B. in Ländern in denen Meinungsfreiheit verfolgt wird) schützen, one dafür komplizierte Prozeduren nutzen zu müssen

Idee 3. Expertenrat einholen, bevor ich ein neues Produkt kaufe, ohne das Haus verlassen zu müssen

Idee 4. Einfache Terminfindung mit anderen, die einer sportlichen Aktivität nachkommen wollen

Meine Einschätzung

Die zuletzt präsentierte Idee (spontane Sportgruppe) erreichte die höchste Punktzahl sowohl bei der Jury und dem Publikum und gewann mit großem Abstand. Die Zukunft wird zeigen, ob die prämierte Idee sich auch in der Wirklichkeit durchsetzen wird. Ganz abgesehen davon, ob ein „Beauty Contest“ wirklich dazu geeignet ist, das beste Geschäftsmodell herauszufinden (da habe ich so meine Zweifel), taugt nicht jede „gute“ Idee dafür ein Hit zu werden. Gerade bei der Gewinner-Idee frage ich mich, ob sie sich jemals durchsetzen wird, da die „zu erledigende Aufgabe“ (der „Job“), wirklich bedeutungsvoll genug ist, eine kritische Masse an Nutzern zu generieren. Denn diese braucht es, um überhaupt zu funktionieren. Ich denke, die drei anderen Idee hätten mehr Potenzial gehabt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top