JTBD-Radiointerview

In den USA hat die „JTBD-Bewegung“ bereits ein großes Momentum. Eine sehr hilfreiche Seite zu diesem Thema ist Jobs to Be Done.Org. Auf dieser Seite hat mir das gefeaturte Interview des JTBD-Radios mit Jason Fried von Basecamp und das Fazit zur Jobs to Be Done-Theorie besonders gut gefallen. „Ich fühle wirklich, dass diese Art des Denkens mich für immer verändert hat. Sie ist frisch und interessant und sehr wahr.. [Seit wir diese Methode einsetzen] wird bei uns ständig gefragt „warum würden Leute dies und das beauftragen?“ Sie benutzen die Terminologie und denken über das Konzept nach und das ist für mich auch ein Nachweis, dass Wahrheit dahinter steckt, da immer wenn man es schafft, dass ein paar Leute an etwas glauben, … wenn sie es glauben, dann tun sie es ganz natürlich, und wenn nicht, werden sie damit aufhören. Und sie sprechen immer noch [über ein Jahr nach der internen Vorstellung] über das Anheuern und das Feuern von Produkten….“ Bob Moesta: „Es ist simpel. Der Grund, warum es Feuer fängt, ist, weil es ein einfaches Konzept ist… aber es hat immense Auswirkungen. “ (Übersetzung des Verfassers)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top